Performance - Klavier

Das Wohnzimmer als Konzertsaal

In den letzten Jahren habe ich das Konzept des Wohnzimmerkonzertes für mich wiederentdeckt und neu belebt.
In der Intimität eines Raumes, in dem sonst „ganz normal“ gelebt wird, entsteht im Zusammenspiel zwischen mir, den Zuhörern und der Musik etwas Neues, ein Raum von Fantasie, Schwingung, Berührung, der beinahe körperlich spürbar ist. Das Publikum ist so ganz unmittelbar beteiligt und gestaltet mit der Musikerin die Erfahrung dieses Moments.

Herzstück der meisten meiner Konzerte sind Kompositionen von Bach, Mozart und Beethoven. Doch auch Poesie und Geschichten, die die Fantasie öffnen und den Verstand ablenken, sind Teil der Performance - gerne auch mit einer Prise Humor.
Der Verstand lässt mit einem Lächeln los, und Körper und Seele öffnen sich.

bild: wohnzimmerkonzert – kölnKonzert-Buchungen:

Ich benötige:

  • Ein spielbares, gestimmtes Klavier (nur akustische Instrumente, keine Digitalpianos)
  • Einen einladenden Raum
  • Ein Publikum
  • Eine finanzielle Balance von ca. 200 € (Einzelheiten klären wir im Gespräch)

Programme

Bisher habe ich fünf Klavier-Programme entwickelt:

  • Klaviermusik, Yoga und Kaschmirschals
  • Klaviermusik, Kopfstand, Mandala
  • Yin und Yang, Florestan und Eusebius und der Unsinn einer Achse des Bösen
  • Alles ist möglich
  • Magical Mozart / Mozart und das Higgs-Boson ...

Nächste Konzerte

im Moment nicht geplant

nach oben